DIE UNENDLICHE GESCHICHTE
Theater der Jugend, Wien
DER HASE MIT DEN BERNSTEINAUGEN
Landestheater Linz
IL BARBIERE DI SIVIGLIA
Oper Dortmund
DOWN WITH LOVE. RELOADED.
Shakespeare grådaus/Posthof Linz
CAROUSEL
Volksoper Wien
GUYS AND DOLLS
Oper Graz
DIE DREIGROSCHENOPER
Stadttheater Klagenfurt
DIE ZAUBERFLÖTE
Volksoper Wien
WIR SIND LINZ
Kammerspiele, Landestheater Linz
KUNO KANN ALLES
Theater des Kindes
JANNIK UND DER SONNENDIEB
Stadttheater Klagenfurt
EIN SOMMERNACHTSTRAUM
Salzburger Festspiele 2013, Residenzhof
SCHAUKÜCHE SHAKESPEARE I: MASS FÜR MASS
demnächst Stiftsscheune Wilhering
GANZ UNTER UNS
Theater in der Kulturfabrik Helfenberg, OÖ
DIE UNENDLICHE GESCHICHTE
Theater der Jugend, Wien
DOWN WITH LOVE. RELOADED.
Shakespeare grådaus/Posthof Linz
DOWN WITH LOVE. RELOADED.
Shakespeare grådaus/Posthof Linz
SCHAUKÜCHE SHAKESPEARE I: MASS FÜR MASS
demnächst Stiftsscheune Wilhering
DER ZAUBERER VON OZ
Volksoper Wien
DIE UNENDLICHE GESCHICHTE
Theater der Jugend, Wien

043: SCHÖN!

Liebe Freund*innen!

Ich komme wieder mal gar nicht hinterher ... 

Daher in Kürze: Folgendes ist los! 

Morgen, Dienstag 28.5., feiert meine neue Version des wunderbaren Märchens DIE SCHÖNE UND DAS BIEST am Theater der Jugend in Wien seine Premiere. Ich hatte selten soviel Freude beim Schreiben und beim Erarbeiten eines Stückes; jeder Probentag war ein Vergnügen. Dank an das tolle Team und an mein wunderbares Ensemble. Nicht nur nett, sondern auch verdammt gut. Ich bin stolz auf diese Arbeit. Schnell sein, wenn ihr sie sehen wollt - sie steht nur bis 22.Juni auf dem Spielplan! JETZT einen Termin wählen auf www.tdj.at - mehr dazu auch hier!

Das von Kritik und Publikum akklamierte neue Musical DIE KÖNIGINNEN von Thomas Zaufke und mir steht auch nur noch vier Mal auf dem Spielplan - und auch diese Vorstellungen sind großteils ausverkauft. Also auch hier heißt es schnell sein, wenn man Restkarten ergattern will!

Und heute, am 27.5.2024, zum voraussichtlichen LETZTEN MAL: meine Erfolgsinszenierung DER ZAUBERER VON OZ an der Wiener Volksoper. Nach unglaublichen zehn Jahren auf dem Spielplan der Volksoper bricht Dorothy heute ein letztes Mal in Richtung Smaragdstadt auf. Es war eine lange und schöne Reise - ich danke alle Weggefährt*innen sehr herzlich! 

Nach diesen drei Dernièren kehrt dann erst mal ein wenig Ruhe ein - meine nächste große Premiere ist erst Ende November an der Oper Graz. Da wird das Familienmusical DIE WUNDERBARE REISE DES NILS HOLGERSSON uraufgeführt. Ein weiteres neues Stück von meinem geliebten Schreibpartner Thomas Zaufke und mir, nach dem Kinderroman von Selma Lagerlöf. Ich freue mich schon sehr auf die Rückkehr nach Graz! Hier dazu mehr!

Und ich muss los! Bis bald im Theater!

Danke für eure Treue und eure Unterstützung!

Euer Henry

 

27. Mai 2024, 10:09 Uhr

042: Königin sein

Hallo miteinander!

Ein Update zu meinen aktuellen Produktionen!

Komponist Thomas Zaufke und ich als Librettist freuen uns sehr über die bevorstehende Uraufführung unseres großen neuen Musicalthrillers DIE KÖNIGINNEN am 10.Februar 2024 im Musiktheater Linz. Regie führt der erfolgreiche Regisseur und Choreograph Simon Eichenberger, die musikalische Leitung hat Tom Bitterlich inne, das Brucknerorchester spielt die Orchestrierungen von Markus Syperek - und in den Hauptrollen der verfeindeten Herrscherinnen Maria Stuart und Elisabeth I. werden die großartigen Darstellerinnen Alexandra-Yoana Alexandrova und Daniela Dett zu erleben sein. Sie führen eine wunderbares Ensemble an. Es wird ein bombastischer, hochspannender und unterhaltsamer Abend - kommt in Scharen! Mehr zu unseren KÖNIGINNEN lest ihr auf meiner Homepage > hier und auf der Seite des Landestheaters Linz > hier.

Im Frühling folgt die nächste Uraufführung: Ich habe fürs Theater der Jugend eine eigene Fassung vom wunderbaren alten Kunstmärchen DIE SCHÖNE UND DAS BIEST geschrieben, das dort ab Mai 2024 bis Ende der Spielzeit in meiner Regie zu sehen sein wird. Die Ausstattung verantworten Rebekah Wild (Bühne) und Anna Katharina Jaritz (Kostüm). Ich freue mich sehr, mit diesem fantasievollen Team und einem tollem Schauspielensemble wieder an meine alte Wirkungsstätte zurückzukehren. Mehr dazu auf meiner Homepage > hier und auf der Seite des Theaters der Jugend >hier.

Im Sommer darf ich selbst Teil eines Ensembles sein, und zwar für das jüngste Großprojekt von Joachim Rathke und seinem theaterspectacel-Team in Wilhering: BRUCKNERS AFFE. Dieser Beitrag zum Brucknerjahr 2024 wird eine skurrile Theaterwanderung durch Bruckners Träume. > dazu mehr 

Im Herbst 2024 kehre ich mit einem neuen Musicalprojekt an die Oper Graz zurück - aber das erzähle ich euch demnächst! Zu den anderen laufenden Produktionen findet ihr Infos in der Spalte rechts.

Ich freue mich, wenn ich euch mit der einen oder anderen Geschichte unterhalten, berühren und glücklich machen kann.

Für eure Treue dankt euch

Euer Henry 

 

22. Januar 2024, 11:41 Uhr

041: It's time to light the lights ...

Liebe Freund*innen, liebe Schaulustige, liebe Zufallsbegegnungen!

Wir leben schon in schwierigen Zeiten. Manchmal kann man die Zeitung einfach auch nicht mehr lesen. Ich persönlich bin da um alle guten Bücher, Theaterstücke, Fernsehserien, Ausstellungen, Konzerte etc. heilfroh bin; um alles, was mich berührt, was mich zum Lachen und Weinen bringt (am besten nämlich immer beides), was mich bereichert, und vor allem: was mir Hoffnung gibt und mich daran erinnert, dass es im Menschen auch das Gute gibt, nicht nur das Dunkle.

Und darum tun auch meine Teams, meine Ensembles und ich unser Möglichstes, Theatererlebnisse zu schaffen, die ein kleines Licht in die Finsternis tragen, die uns heute umgibt und uns die Hoffnung rauben will. Es ist angesichts der beinahe überwältigenden Herausforderungen, die uns und unserem Planeten bevorstehen, zwar ein flüchtiger und fragiler Beitrag, aber dennoch einer, der Wert hat. 

In diesem Sinne waren Thomas Zaufke und ich sehr berührt von der Hingabe und der tollen Leistung des Musicalensembles am Linzer Landestheater (bereichert um tolle Gäste), das sich für die einmalige Workshoppräsentation unseres großen neuen Musicals DIE KÖNIGINNEN das umfangreiche Material in unglaublich kurzer Zeit so weit aneignen konnten, dass der konzertante Abend vor drei Wochen doch sehr überzeugend und anrührend über die Bühne gehen konnte.

Der Musicalthriller DIE KÖNIGINNEN (ein Auftragswerk für das Landestheater Linz) beschreibt die gemeinsame Biographie von Maria Stuart und Elisabeth I: ihr Kampf miteinander und mit der männerdominierten Gesellschaft, gegen die sie sich behaupten müssen, ohne dabei enthauptet zu werden ...

Es ist eine packende Geschichte, für die Thomas Zaufke eine großartige Partitur geschaffen hat. DIE KÖNIGINNEN ist unser größtes neues Werk seit DER HASE MIT DEN BERNSTEINAUGEN. Der lange Schreibprozess mit Thomas war zwar immens herausfordernd, aber ein Vergnügen von A bis Z. 

Von der Präsentation im September und vom Feedback von Simon Eichenberger (Regie), Arne Beeker (Dramaturgie) und Tom Bitterlich (musikalische Leitung) inspiriert haben Thomas und ich uns gleich an die vielen Änderungen und Kürzungen gemacht, und jetzt sind wir wahnsinnig gespannt auf die Proben, und natürlich vor allem auf eure Reaktionen!

Mit den Bombendarstellerinnnen Daniela Dett und Alexandra-Yoana Alexandrova als die Königinnen Elisabeth und Maria kann da nicht mehr allzuviel schiefgehen. Ab der Uraufführung am 10.Feburar 2024 im Großen Saal des Musiktheaters am Landestheater Linz zu sehen: hier geht's zum Kartenverkauf!

Der Herbst steht bei mir im Zeichen der Vorbereitung für neue Familienstücke. Im Mai 2024 hat meine neue Fassung des französischen Märchens DIE SCHÖNE & DAS BIEST am Theater der Jugend in Wien Premiere. Ich freue mich sehr, dass ich nach acht Jahren dort wieder am Haus sein darf. Rebekah Wild, Anna Katharina Jaritz und ich haben vor, eine einfache und berührende Version der Geschichte zu erzählen, mit viel Theaterzauber. Hier geht's zur Homepage des TDJs!

Zu den weiteren Projekten, die in Planung sind, bald mehr - aber für jetzt verweise ich nur auf die zahlreichen Wiederaufnahmen meiner Produktionen, die in der kommenden Spielzeit 2023/24 zu sehen sein werden. Termine siehe Kasten rechts!

Und abschließend: Für die Wiederaufnahme von DOWN WITH LOVE. RELOADED., der erfolgreichen Eigenproduktion von Daniela Dett und mir, im Posthof Linz gibt es am 13., 15. und 16.Dezember Karten - schnell reservieren! Ja, stimmt, eine Woche vor Weihnachten ... aber man kann ja auch vorausschenken?

Viel Licht!

Herzlichst,

Euer Henry

12. Oktober 2023, 10:04 Uhr

040: Tief durchatmen ...

.. heißt es jetzt bei mir!

Vergangene Woche waren wir mit meinen Shakespeareeigenproduktion der vergangenen Spielzeit auf Sommerfrische, beim Theatersommer Wilhering (OÖ) und beim Hin&Weg Theaterfestival in Litschau (NÖ): acht Tage, drei Produktionen, sieben Vorstellungen. Es war ein großer Kraftakt, aber unsere SCHAUKÜCHEN und DOWN WITH LOVE.RELOADED. kamen überall gut an. Danke an alle lieben Besucher*innen für die schönen Rückmeldungen - und danke an meine wunderbaren Ensembles.

Ohne Klaus Huemer wäre sowieso gar nichts gegangen ...

Und jetzt erst mal Urlaub und Erholung!

Im Herbst bereite ich wieder neue Inszenierungen vor, fürs Frühjahr und für nächsten Herbst.

Thomas Zaufke und ich freuen uns außerdem schon wahnsinning auf den Workshop am Landestheater Linz Mitte September für unser brandneues Musical DIE KÖNIGINNEN. In der Inszenierung von Simon Eichenberger wird dieser epische politische Thriller über Maria Stuart und Elisabeth I. im Februar 2024 Uraufführung feiern - mehr dazu unter "Regisseur" bzw "Autor". Beim Workshop finden wir mal heraus, wie gut das, was wir im letzten Jahr geschrieben haben, der Theaterwirklichkeit standhält ... Man darf auf jeden Fall schon sehr gespannt sein!

Meine aktuellen Termine lest ihr rechts - was sonst so ansteht und aktuell auf den Spielplänen steht. Im September gibt's wieder ein Update, aber bis dahin wünsche ich noch allen schöne Sommertage!

Von Herzen,

Euer Henry

22. August 2023, 09:27 Uhr

039: Everything's coming up Shakespeare!

Ihr Lieben!

Was bei mir grade wieder alles los ist ... und um hier euch zu berichten, bleibt mir leider gar keine Zeit, darum sage ich nur, ich freue mich wirklich mit großer Freude über den bisherigen Erfolg unserer Eigenproduktionen DOWN WITH LOVE. RELOADED. mit meinen wunderbaren Kolleginnen u.a. Daniela Dett und Daniel Große Boymann sowie das work-in-progress Format SCHAUKÜCHE SHAKESPEARE.

Die aktuellen Termine stehen rechts - ersteres Programm diesen März in Bad Hall und Fortsetzung der SCHAUKÜCHE im April im Posthof sowie auf Sommerfrische in Wilhering - und ich lade euch aufs Allerherzlichste ein, auf unserer Homepage zu schmökern! Wir heißen SHAKESPEARE GRÅDAUS und wir freuen uns auf euch!

Übrigens sind unsere Produktionen auch auf Insta und Facebook zu finden - dank dem besten Social Media Manager der Welt - you know who you are.

Auf baldige Theaterbegegnungen!

Einen sonnigen Vorfrühling euch allen

wünscht

euer Henry

28. Februar 2023, 10:26 Uhr

038: Interessante Zeiten

Liebe Leute!

Der sogenannte Chinesische Fluch lautet: "Mögest du in interessanten Zeiten leben!" Letztlich sind die Zeiten wahrscheinlich immer interessant... Es ist aber doch nicht abzustreiten, dass es momentan eine Herausforderung ist, den Gleichmut und die Lebensfreude zu bewahren. 

Trotzdem! Ich blicke mit Zuversicht dem entgegen, was da kommen mag. "Sufficient unto the day is the evil thereof", heißt es im Matthäusevangelium. Oder weniger fabelhaft blumig ausgedrückt: Setz dich nur mit dem auseinander, was der heutige Tag an Bösem bringt. Das Leben bietet einem doch immer wieder ausgezeichnete Gelegenheiten, sich in Zuversicht zu üben.

Warum ich gerade so philosophisch unterwegs bin? Einmal abgesehen vom der täglichen Wolke des Unheils, die über uns lauert, war ich gerade etwas geknickt, weil Covid mir einen Strich durch die Rechnung gemacht hat - vielmehr uns.

Meine liebe Kollegin Daniela Dett und ich bereiten ja schon seit über einem Jahr sehr intensiv unsere neuen Eigenproduktion DOWN WITH LOVE. RELOADED. vor. Mehr zu diesem Abend lest ihr auf unserer Homepage Shakespeare grådaus. Die Premiere wäre letzte Woche gewesen, aber Covid sagte nein.

Zum Glück stehen aber bereits neue Termine fest: Unsere neue Premiere ist am Valentinstag, Dienstag, 14.Februar 2023, im Linzer Posthof. Eigentlich der passendste aller möglichen Termine. Hier gibt's mehr zu unseren Ersatzterminen - von 14. bis 17. Februar 2023. Wir freuen uns auf euch :) Es ist ein großes Abenteuer!

Was steht sonst noch ins Haus?

Ja! Ganz spannend: Am 12.November 2023 der erste Abend meiner neuen Reihe SCHAUKÜCHE SHAKESPEARE! Tickets für dieses ganz besonderen Format bekommt ihr > hier, auf der Homepage des Posthofs. 

Ich werde mit einem eigens zusammengestelltes Mini-Ensemble von Shakespeare'schen Schauköchen - pardon: Schauspieler*innen - Shakespeares "Maß für Maß" frisch für euch zubereiten und kurzweilig kredenzen. Ungezwungen und mit viel Humor destillieren wir gemeinsam in diesem "work in progress" die wochenlange Reise von der Leseprobe bis zur Premiere auf einen Abend.

An diesem teils improvisierten, teils inszenierten Abend erlebt ihr hautnah, wie Regisseur und Darsteller*innen einen dramatischen Text gemeinsam zum Leben erwecken. In "Maß für Maß", einer überraschend modernen Komödie um Sex und Machtmissbrauch, kochen für euch auf: Daniel Große Boymann, Christian Graf, Doris Hindinger, Alexander Jagsch, Soffi Povo und Henry Mason. Ist das ein Team? Besucht uns am 12.November 2023 im Linzer Posthof - nicht versäumen! Bon appétit!

Außerdem:

In der Volksoper Wien bleiben meine Zauberinszenierungen im Repertoire: DER ZAUBERER VON OZ als Dauerbrenner und die neue umjubelte ZAUBERFLÖTE.

Im Spielplan des Linzer Theater des Kindes stehen weiter meine Stücke ORPHEUS und MOMO auf dem Spielplan; im Juni 2023 folgt dort meine neue Arbeit DIE KONFERENZ DER TIERE nach Erich Kästner. Ich freue mich sehr auf die erneute Zusammenarbeit mit dem Haus und mit dem Ensemble David Baldessari, Matthias Hacker, Simone Neumayr & Kathi Schraml. Mehr dazu lest ihr hier.

Und abschließend noch eine große Ankündigung! Nach "Der Hase mit den Bernsteinaugen" war es einige Zeit lang still um das Musicalteam Mason & Zaufke. Aber in der Spielzeit 2023/24 erblicken gleich zwei neue Musicals von Henry Mason und Thomas Zaufke das Licht der Welt! Beide darf ich noch nicht nennen - aber eines ist ein Familienmusical, das andere, an dem wir gerade arbeiten, ein historischer Politthriller. Man darf gespannt sein. Watch this space!

Insofern gibt es doch genug Gründe, freudig in die Zukunft zu blicken - oder zumindest nicht besorgt. Kein Tag, der nicht auch Schönes bringt. Das wünsche ich euch zumindest.

Euer Henry

28. September 2022, 13:40 Uhr

037: SHAKESPEARE GRADAUS!

Liebes Publikum, liebe Freunde!

Ich freue mich mit euch auf ein großes neues Abenteuer. Gemeinsam mit der wunderbaren Daniela Dett habe ich den Theaterverein „Shakespeare gradåus“ ins Leben gerufen, um spielerisch, sinnlich und humorvoll unsere Leidenschaft für Shakespeares bunte, freche, vielfältige Sprache zu teilen.

Warum grådaus? Weil wir Shakespeare als Volksdichter verstehen, dem man am besten schnörkellos, gradlinig und ehrlich begegnet.

Mehr lest ihr dazu auf unserer brandneuen Homepage www.shakespearegradaus.at!

Hier stellen wir euch nicht nur unseren neuen Verein vor, sondern gleich die ersten beiden Produktionen, die wir für die Spielzeit 2022/23 planen: der musiktheatralische Abend DOWN WITH LOVE.RELOADED. und das spannende neue Format SCHAUKÜCHE SHAKESPEAREDavon erzähle ich hier demnächst mehr. Fürs erste sei nur gesagt: Freuet euch sehr. So wie wir das tun!

Wir sind schon sehr fleißig bei der Arbeit, denn wir bereiten momentan nicht nur die neuen Eigenproduktionen vor, sondern auch ein großes Crowdfunding-Projekt, mit Startschuss Mitte Februar 2022. 

Einstweilen wünsche ich einfach mal viel Spaß beim Schmökern, hier und auf  www.shakespearegradaus.at! Wie es euch gefällt, und ob unser neues Projekt auch das ist, was ihr wollt, das könnt ihr mir ja dann persönlich berichten. Ich freue mich über jede Post – schreibt mir einfach auf der Kontakt-Seite.

Henry

24. Januar 2022, 11:55 Uhr

036: Endlich wieder da!

Liebe Freunde!

Zu meiner Scham und meiner Schande sehe ich, dass es beinahe ein Jahr (51 Wochen) her ist, seit ich das letzte Mal hier gepostet habe. Ich kann mich nur auf die Pandemie ausreden, die das Leben fast aller Künstler*innen so aus der Bahn und über den Haufen geworfen hat. 

Was hat sich in der Zwischenzeit also alles getan?

Grundsätzlich war die Zeit seit März 2020 für mich eine künstlerisch produktive. Im Oktober 2020 kam meine Inszenierung der "Zauberflöte" an der Volksoper Wien heraus, die lange in Vorbereitung gewesen war; zum Glück konnte sie auch ein paarmal gespielt werden, ehe die Theater im November schließen mussten. Jetzt ist sie wieder im Spielplan. Ich und mein Team waren stolz darauf (mehr siehe unten). Hier kann man sich zu den Terminen klicken.

Vor Weihnachten 2020 habe ich mit der Arbeit an meinem ersten Roman begonnen. Es wird dies eine große, fantastische Geschichte, die ich auf Englisch verfasse. Schon lange hege ich heimlich den Wunsch, dass ich einmal die Zeit und den Mut zu finden, mich auf dieses neue Genre einzulassen. Corona sei Dank! Das Erträumen, Entwerfen, Schreiben und Umschreiben erlebe ich als sehr befriedigend, und ich habe ungeheuren Spaß daran! Bis zur (heiß ersehnten) Erscheinung werden allerdings noch ein paar Jahre ins Land gehen... So don't hold your breath, wie die Engländer sagen. Jedenfalls: not quite yet.

Im Laufe von 2021 entstand ein neues Kinderstück mit dem Titel "Da wächst was", inspiriert vom Gärtnern während den Lockdowns. Dieses "Gartengedicht für alle ab 3" ist aktuell im Theater des Kindes in Linz zu erleben. Ich bin sehr stolz auf diese kleine Theaterstunde, und es war ein Vergnügen mit Matthias Hacker, Kathi Schraml, Anna Katharina Jaritz, David Wagner & co. daran zu arbeiten. Große Empfehlung meinerseits; man muss kein Kind haben, um die Vorstellung zu besuchen, es reicht das eigene innere Kind :) Hier geht's zur Webseite vom Theater des Kindes.

Außerdem kommt im Theater des Kindes nach fast einjähriger Verzögerung endlich meine Stückfassung von Michael Endes "Momo" in der Regie von Julia Ribbeck heraus, und zwar am 5.November 2021. Gut Ding braucht Weile, aber bald ist Momo da! Wer zuhören kommen will, wie Momo die grauen Zeiträuber besiegt, soll sich eine Stundenblume lang Zeit nehmen und ins Theater des Kindes nach Linz kommen.

Heuer bin ich mit drei Stücken im Theater des Kindes vertreten: meine Version der "Orpheus"-Legende, eine Zusammenarbeit mit Schauspieler und Musiker David Baldessari, ist ebenfalls im Repertoire. Diese Produktion wurde beim STELLA-Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum 2020 mit dem Sonderpreis der Jugendjury gekürt, worauf wir sehr stolz sind. Das Stück ist für alle ab 9 und ist ausdrücklich auch für Erwachsene empfohlen. Nochmal: Hier geht's zur Webseite vom Theater des Kindes.

Abschließend verweise ich noch auf die Wiederaufnahme der Erfolgsproduktion "Guys and Dolls" an der Oper Graz. Diese wunderbare Musikkomödie aus den 50er Jahren, mit Rob Pelzer, Bettina Mönch, Johanna Spantzel und Christoph Messner in den Hauptrollen, wird am 9.Juni 2022 für neun Vorstellungen wiederaufgenommen - rechtzeitig Karten sichern! Hier Termine, Trailer und mehr!

Und natürlich ist der Dauerbrenner "Der Zauberer von Oz" an der Volksoper Wien nach wie vor im Repertoire - aktuell aber nur noch am 17., 20. und 25.Oktober 2021 > Hier dazu mehr

Damit sind in der laufenden Spielzeit also doch ganze sechs Henry-Mason-Produktionen in Österreichs Theatern zu sehen, und das erstaunt mich beinahe selber. Ich freue mich jedenfalls auf euren Besuch!

Momentan sind nach langer Durststrecke natürlich auch wieder neue Theaterproduktionen, neue Stücke und weitere Projekte in Planung, unter anderem ein paar spannende Eigenproduktionen. Davon darf ich heute allerdings noch nichts verraten. Jedenfalls werde ich aber nach langer Zeit auch selber wieder auf der Bühne stehen, und darauf freue ich mich sehr. Bald davon mehr.

Ich bedanke mich bei allen, die über so viele Jahre in meine Produktionen kommen und mir oft so glühend und glücklich davon berichten. Immer wieder ist es mir eine große Freude, wenn ich euch ein paar Stunden lang in andere Welten entführen darf...

In diesem Sinne: Geht wieder ins Theater! Es braucht euch! Wir brennen darauf, euch wieder Geschichten erzählen zu dürfen. DANKE DANKE DANKE DANKE für eure Treue!

Von Herzen,

Euer Henry

 

14. Oktober 2021, 11:53 Uhr

035: "Triumph! Sie ist vollbracht, die Heldentat...!"

Liebe Alle!

Ich freue mich über die gelungene Premiere unserer "Zauberflöte" an der Wiener Volksoper am vergangenen Samstag, über die begeisterten Publikumsreaktionen und die vielen positiven Pressestimmen. Bilder der Aufführung und Auszüge aus den Rezensionen sind hier nachzulesen. Und Videos und Trailers der Produktion hier auf der Homepage der Volksoper.

Vielen Dank an alle, die diese bezaubernde Produktion mitgestaltet und -kreiert haben. In diesen nicht ganz einfachen Tagen war das schon eine besondere Herausforderung; aber es ist ein besonderer Abend geworden.

Herzlichst,

Euer Henry

 

20. Oktober 2020, 13:20 Uhr

034: Silberglöckchen, Zauberflöten sind zu unserm Schutz vonnöten

Liebe Interessierte!

Ich darf mit großer Vorfreude meine Neuinszenierung von Mozarts "Die Zauberflöte" an der Volksoper Wien bekanntgeben. Die Premiere ist geplant für 17.Oktober 2020, so die Götter wollen!

Zur Volksoper kommt ihr >hier und meine Ideen zur Inszenierung könnt ihr unter dem Menüpunkt >Regisseur nachlesen (im grünen "Zauberflöten"-Balken rechts auf ">mehr" klicken).

Außerdem erfreulich und erwähnenswert: Unser Musical "Der Hase mit den Bernsteinaugen" (Buch/Liedtexte: Henry Mason, Musik: Thomas Zaufke, nach dem Buch von Edmund de Waal, April 2019 am Landestheater Linz uraufgeführt) ist nach dem großen Erfolg beim Deutschen Musical Theater Preis (vierfach prämiert) erneut nominiert, diesmal beim Österreichischen Musiktheaterpreis 2020, und zwar in zwei Kategorien: beste Gesamtproduktion Musical und beste Ur-/Erstaufführung. Die Verleihung ist am 6.August 2020: Daumen drücken!

Schöne Sommertage bis dahin wünscht

Henry

15. Juli 2020, 09:38 Uhr